Referenzen

Gustav-Heinemann-Gesamtschule, Essen

Gustav-Heinemann-Gesamtschule, Essen

Der Neubau der Gustav-Heinemann-Gesamtschule Essen besteht aus einem großen Gebäudekörper, der durch versetzte Gebäudeteile eine klare Gliederung für die räumlichen Funktionen und gleichzeitig für den Außenraum herstellt. Die große Schule mit 18.600 m2 BGF besteht aus klassischen Unterrichtsräumen, Fachräumen aber auch einer Vielzahl von multifunktionalen Nutzungen mit Besprechungsräumen und Ruheräumen. Gleichzeitig sind speziell ausgestattete Musikräume und Probenräume für verstärkte Musik vorhanden. Ein großes Forum dient für Versammlungen und als zentraler Begegnungsort der Schule. Das Büro Moll hat die Architekten von sehw Architektur in allen Fragen der Akustik unterstützt und zu den verschiedenen Herausforderungen der unterschiedlichen Räume in Bezug auf die Raumakustik und Bauakustik beraten. Das Ergebnis ist ein moderner Schulbau für moderne Pädagogik in dem die Akustik die verschiedenen Nutzungen der Räume unterstützt.

Aufgabenstellung

Neubau einer Gesamtschule

Leistungsumfang (LPH)

Bauakustik, Raumakustik, Schallimmissionsschutz (LPH 1-8 HOAI)

Besondere Leistung: Mitwirken bei der BNB-Zertifizierung

Bauherr / Auftraggeber

Stadt Essen, Immobilienwirtschaft / SEHW Architekten GmbH

Architekt

SEHW Architekten GmbH

BGF / HNF / BRI

18.610 m²

Bauvolumen

KG 300+400: 
56.800.000 €

Zeitraum

Bearbeitung: 
2015 -2022
Bauzeit bis Übergabe: 
Eröffnung: 2021