Referenzen

Hörsaal- und Campus Center Universität Kassel

Hörsaal- und Campus Center Universität Kassel

Neben der Zentralmensa und an der Schnittstelle zur Campuserweiterung platziert, wird das Hörsaal- und Campuscenter die neue Mitte des Campus Holländischer Platz definieren. Sechs Hörsäle mit insgesamt ca. 2400 Plätzen, Seminar und Veranstaltungsflächen sowie ein umfangreiches Serviceangebot für Studierende lassen das Gebäude, über die zentrale Bedeutung für den Standort Holländischer Platz hinaus, zu einer der wichtigsten Adressen der Universität Kassel insgesamt werden.

Text/Quelle: Projekt-Steckbrief Hessisches Ministerium für Wissenschaft und Kunst

Die Beratung für diesen Neubau umfasste das gesamte Leistungsbild Raumakustik, Bauakustik und Schallimmissionsschutz und erstreckte sich über alle Leistungsphasen der HOAI. Schwerpunkt der raumakustischen Beratung waren die sechs Hörsäle sowie die Seminarräume und Veranstaltungsflächen im Foyer für die umfangreiche raumakustische Simulationen durchgeführt wurden. Bezüglich des innerbaulichen Schallschutzes waren insbesondere die Anforderungen an die Vertraulichkeit zwischen den Beratungszimmern zu beachten. Zeitgleich erfolgte die Planung für die benachbarte Fakultät Architektur, Städtebau und Landschaftsbau (ASL), die aus einem Neubau und drei Bestandsbauten besteht.

Aufgabenstellung

Neubau eines zentralen Hörsaal- und Campus-Zentrums am Standort Uni Kassel Campus Nord

Leistungsumfang (LPH)

  • Grundleistungen Bau- und Raumakustik, Schallimmissionsschutz (Vorentwurf bis Objektüberwachung)
  • Besondere Leistungen: raumakustische Simulationen und Abnahmemessungen Bau- und Raumakustik

Bauherr / Auftraggeber

Landesbetrieb Bau und Immobilien Hessen (LBIH)
Niederlassung Nord

Architekt

raumzeit Gesellschaft von Architekten mbH

BGF / HNF / BRI

10.600 m² / - / 52.000 m³

Zeitraum

Bearbeitung: 
2011 - 2015